346 – 19743

Schreibe einen Kommentar

Status: COVID-19-Pandemie1

Hi Fans,

i am it!

Und zwar Folgendes: Es ist viel passiert seit dem 6. Januar 2021, dem Tag, an welchem ich zuletzt schrub. Nämlich: nichts!

Es könnte natürlich sein, dass draußen in der Welt was passiert ist. Gut, also „wir“ haben einen neuen US-Präsident und diverse Corona-Mutanten. Also ist der eine Mutant weg und die anderen Mutanten kommen und machen den Leuten Angst. Ich meine mit „Leuten“, Leute mit Gehirn und/oder Verstand. Kann man einen Verstand haben ohne Gehirn oder mit minimalem Gehirn? Wie minimal kann ein Gehirn sein, dass nebenher noch Verstand existieren kann? Also mit „Verstand“ meine ich natürlich gesunden Menschenverstand. Schreiben Sie mir bitte eine E-Mail

Und es ist, zumindest für uns wohlhabende iPhone-user, die Plattform „Clubhouse“ über die Zukunfts- und Inter(net)gläubigen hereingebrochen. Und wie so oft dachte ich, das ist also diese Zukunft. Geil! Und entabonnierte sofort alle Podcasts, in denen die Protagonisten diese wundervolle Zukunft diskreditieren. Ich weiß wohl, dass diese Zukunft so ca. nach 14 Tagen schon wieder wenigstens mal zur Gegenwart mutiert, bis sie dann dem Müllhaufen der Geschichte angehört. Aber ich will mir dieses bisschen Zukunft nicht sofort zerstören lassen. Ich hasse Euch alle!!! Clubhouse war in vielerlei Hinsicht sehr interessant und entlarvend. Außerdem habe ich dort Menschen getroffen und ihnen zugehört, die zum Beispiel aus dem Koran vorgelesen haben und anschließen über ihre Stellung in der Mehrheitskartoffelgesellschaft geredet haben. Ich habe Leuten zugehört, die der Spiegel als Clanchefs bezeichnen (aber weiß ich denn schon von der Realität). Comedians, die zur Zeit viel Zeit haben, habe ich zugehört, wie sie sich komplett vergessen, über … äh … irgendwas unterhalten haben. Also quasi über irgendwas. Eigentlich über nichts. Ich habe es vergessen. Das war aber sehr interessant. Glaube ich. Irgendwie. Inzwischen ist da nur noch überall Peter Wittkamp, der zu ALLEM was zu sagen hat und Satire und Selbstüberschätzung verschmelzen zu einem Lumpenball aus Gesagtwerdenmüssendem. Wie bei Twitter. Also wie überall im SocMed. Ich hätte gerne wieder eine gute soziale Verbindung zu Leuten im Internet, aber das wäre dann wohl eher eine whatsapp-Gruppe oder sowas. Kosmar möchte mir bitte mal was vorschlagen. Aber da bin ich überhaupt nicht drin, in dem Game. Ich habe whatsapp-Gruppen mit meiner Schwiegermutter und meiner Frau und mit meiner Frau und diversen Leuten, aber höchstens mit insgesamt 4 Leuten. Und mit meiner Firma. Ansonsten kenne ich auch so wenig Leute, die mit mir whatsappen wollten. Oder umgekehrt. Oder ich finde sie nicht. Oder sie sagen mir nicht, dass sie gerne mit mir whatsappen wollen, weil, sie sind ja alle immer so schüchtern. Bitte melden!

DIE KUTSCHER AUS HEILBRONN

So heißt jetzt das Podcast Hier ist es enorm wichtig, dass es die Kutscher AUS Heilbronn heißt und nicht etwas VON Heilbronn. Auch die Farben und die Schriften. Das ist alles GENAU festgelegt worden. Mir festgelegt worden. Für mich festgelegt worden. Wir verbringen inzwischen schon 4 Stunden in der Post. Die Post ist aber nicht etwa das Postamt, sondern die post production. Der andere Kutscher aus Heilbronn ist da sehr genau. Und so musste ich heute Nacht ab 3 Uhr wach daliegen und darüber nachdenken, wo die Reise in Zukunft hingeht. Die liebliche Frau (die auch skeptisch sein kann) ist da ja auch oft eine gute Ratgeberin. Sie gab Rat. Es verdichtet sich. Ich glaube, ich weiß wo das hingehen muss. Mein Gehirn platzt vor lauter Leere. Das Gefühl muss ich auf den Weg bringen. Wie mache ich das? Sagen Sie’s mir. Ich muss aber jetzt in den Zoom.

Ach, ist das alles herrlich. Außerdem habe ich mir zwischendurch eine VR–Brille bestellt und übrigens wie immer und alles, habe ich die selbst bezahlt. Wenn ich hier derartige Produkte erwähne, sind die immer selbst bezahlt. Falls das mal anders sein wird, ich bin da offen, werde ich das gebührend erwähnen. Aber falls Sie’s noch nich wissen: Blogs sind tot.

Und die liebliche Frau ist nach Hause gekommen um dem Home Office nachzugehen. Da „gehe“ ich doch mal rein. Denn wo die liebliche Frau ist, da ist Heimat. Und dann muss ich mal die Fenster öffnen, denn heute ist Frühling. Morgen ist dann schon wieder Februar. Wahrscheinlich wird das der wieder der wärmste Februar seit der Aufzeichnung der Temperaturen im Jahre 1245 v. Chr. Die Zukunft ist nicht immer super. Nur manchmal und auch nur dann, wenn man fest dran glaubt. Und auch dann nur eventuell. 

1 Status: Wir befinden uns immer noch im Bewusstsein und innerhalb der notwendigen Maßnahmen und Regelwerke deren Auslöser die COVID-19-Pandemie ist. Es ist noch nicht ausgestanden. Wir sind noch nicht SARS-CoV-2-Impfstoff geimpft, sind jedoch in freudiger und geduldiger Erwartung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.