one

  • 20,000 days of burning pitchforks
    endlich ist es soweit. ich bin 20.000 tage alt und auf der welt und zwar ohne unterbrechung. soweit ich mich erinnere. und die zelle fährt. immer noch. hier auf dem blog, das jetzt „das blog auf huck.one“ ist und im leben und im berufsleben (aka man darf gespannt sein) wird vieles anders. komischer, vielleicht besser, schöner, anders, design. es ist mehr ruhe im kopf und …
  • udo – 19837
    Was ist, wenn alles nur ein Traum ist? Albtraum zum Beispiel.  Aber nee, glaub ich nicht. Das ist halt nur eine kuriose Welt, in der die Cola warm wird, wenn sie zu lange rumsteht. Und man darf sich nicht wundern, wenn man die Toffifee auf der Treppe rumstehen lässt, dass dann die Ameisen kommen. Es ist eventuell nicht alles die totale Honky Tonky-Show. Es ist …
  • der alte mann – 19832
    Ich würde gerne richtig gendern und ich würde mich auch gerne an die guten Regeln halten. Leute mit diversen Hautfarben zum Beispiel richtig benennen. Und ich informiere mich auch stets, was jetzt der richtige Begriff ist. Mit 4 Jahren hat mir meine Mutter, unter mehrfacher Verwendung des N-Wortes schon erklärt, dass man N-Wort nicht sagt zu Menschen mit zum Beispiel schwarzer Hautfarbe. Oder dunkler Hautfarbe. …

guten tag sonnenschein!

die ersten 6680 tage. danke.

yeah. huck.one

als ich am 26. august 2002 mein erstes blog in das internet stellte, da war das kein blog. alle gedanken und worte wurden mühselig und ohne html-kenntniss mit der applikation macromedia dreamweaver zusammengebastelt und damals noch täglich ins netz gestellt. fotos mit einer l’espion von digitaldream mit 0,3 mp. die bilder waren brilliant (not). ich hatte gerade meine zweite oder dritte firma gegründet und an den wiesbadener sedanplatz gezogen. ich kam uns vor wie der king. alles wie im rausch, alles war wie es sein musste. und geld hatten wir so gut wie keins. aber scheiß drauf. und dann kam der blog mit damals dem hausintern entwickelten cms dynamo royal ins netz. schon mehr blogsystem, bis das blogroyal 2006 schließlich auf wordpress erschien. damals saßen wir dann alle da und kopierten über 1000 blogeinträge mit der hand in ein cms-basiertes system. und irgendwann schlief alles ein. ich ging weg von meiner zweiten oder dritten firma und gründete die dritte oder vierte firma. von 2019 bis zum ende 2020 hieß das blog dann huck.blog. und nun aber verließ ich halt meine dritte oder vierte firma und alles sollte anders werden und mal so richtig aus einem guss. und so zogen alle aktivitäten im netz auf einen neuen webserver um und alles sammelte sich auf dieser plattform: huck.one. hier ist ab jetzt das blog, die magazine, die es bald auch wieder im shop zu kaufen gibt, der ruhende podcast keine.vision, aber auch der reise-account wisper.rocks. am 10. november werde ich 20.000 tage auf der welt sein. die nächsten 20.000 tage werden schon irgendwie gut. die hoffnung fährt mit.

huck.one magazine

reisen

dem ganzen etwas gutes abgewinnen.

Aus der wisper.rocks-Serie „Die schönstem Fußballstadien der Welt“ heute die Bålhytte-Arena in Risskov. ...

wir wollten was gemeinames machen. seit 2006 bzw. 2002 bloggen kiki und huck haas über ihr leben und was so passiert oder auch nicht passiert. und so sind wir sonntags durch den rheingau auf nebenstraßen und das wispertal gefahren. die wisper, die sich vom westlichen taunus bis zum rhein schlängelt, war dann auch namensgeber des blogs, bzw. des instagram-accounts wisper.rocks.

und dann, seit dezember 2017 fahren wir in unserer rappelkiste namens gundel schaukeley durch die erweiterte gegend abseits des wispertals und lernen die nebenstraßen und die autowerkstätten europas kennen. man muss immer an das gute glauben.

weiter lesen …